Überblick:

Spirulina ist eine Alge, die zur Kategorie „Superfood“ mitgezählt wird. Das ist völlig angemessen, denn die Alge ist ein Superlativ im Bereich der Lebensmittel und hat einen riesigen Schatz an Nährstoffen und Vitalstoffen. Sie besitzt viele Enzyme und hat den beleibten hohen Chlorophyllgehalt, ist basisch und hat eine positive Wirkung auf den Organismus. Die Spirulina Alge hat viele Vorteile für unseren Körper und aktiviert vor allem die Selbstheilungskräfte.

Die Spirulina Wirkung wurde in vielen wissenschaftlichen Studien nachgewiesen. Die Spirulina Erfahrungen zeigen, dass die Nährstoffzusammensetzung von Spirulina Bio hervorragend ist, ebenso die Bioverfügbarkeit der Spirulina Kapseln. Ob Spirulina Tabletten, Spirulina Chlorella oder Spirulina Pulver, der Körper wird mit dieser Alge schnell und umfassend mit all dem versorgt, was er benötigt. Jeder Körperzelle wird mit ausreichend Sauerstoff und mit den nötigen Nährstoffen versorgt. Die Abwehrkräfte werden gestärkt und die überschüssigen Säuren und die Giftstoffe sowie andere Schadstoffe durch die Alge bequem ausgeschieden.

1. Was ist Spirulina?

Was ist Spirulina

Spirulina ist eine Alge, die zur Kategorie „Superfood“ mitgezählt wird. Das ist völlig angemessen, denn die Alge ist ein Superlativ im Bereich der Lebensmittel und hat einen riesigen Schatz an Nährstoffen und Vitalstoffen. Sie besitzt viele Enzyme und hat den beleibten hohen Chlorophyllgehalt, ist basisch und hat eine positive Wirkung auf den Organismus. Die Spirulina Alge hat viele Vorteile für unseren Körper und aktiviert vor allem die Selbstheilungskräfte.

Die Spirulina Wirkung wurde in vielen wissenschaftlichen Studien nachgewiesen. Die Spirulina Erfahrungen zeigen, dass die Nährstoffzusammensetzung von Spirulina Bio hervorragend ist, ebenso die Bioverfügbarkeit der Spirulina Kapseln. Ob Spirulina Tabletten, Spirulina Chlorella oder Spirulina Pulver, der Körper wird mit dieser Alge schnell und umfassend mit all dem versorgt, was er benötigt. Jeder Körperzelle wird mit ausreichend Sauerstoff und mit den nötigen Nährstoffen versorgt. Die Abwehrkräfte werden gestärkt und die überschüssigen Säuren und die Giftstoffe sowie andere Schadstoffe durch die Alge bequem ausgeschieden.

Die Spirulina Alge ist eine blaugrüne und spiralförmige Mikroalge. Sie kommt in Süßwasserseen, in Quellen mit natürlichem Wasser und auch in Salzwasserseen vor. Durch ihre blaugrüne Farbtönung verleiht sie dem Wasser auch eine grünliche Farbe. Sie wird weltweit sogar in Stauseen geerntet und kultiviert. Die blaugrüne Alge wird seit Jahrhunderten von Menschen wegen der vielen gesundheitsfördernden Eigenschaften angebaut, die sie besitzt. Schon die Azteken haben die Algen aus dem Texcoco-See entnommen und für die Bevölkerung im afrikanischen Tschad zählen sie heute wegen dem hohen Nährwertgehalt zu den Grundnahrungsmitteln. Dort wächst die Alge auch reich in den Salzwasserseen.

Die Spirulina Wirkung wird unter anderem durch den hohen Gehalt (bis zu 70 %) an Proteinen in der Alge verursacht. Das ist mehr als in Rindfleisch und Hühnerfleisch oder Sojabohnen. Daher verfügt die Alge über alle Aminosäuren (essentielle und nicht essentielle) und hat einen besonders hohen Eisenwert. Sie enthält Beta-Carotin, Mineralstoffe und viele Vitamine (darunter auch Vitamin B12). Auch das „Phycocyanin ist enthalten, ein Pigment-Protein-Antioxidantien-Komplex, der immer nur in den blaugrünen Algen vorkommt. In vielen Diäten mangelt es an genau diesen Vitaminen und Nährstoffen.

Die Alge hilft, den Menschen mit Energie zu versorgen und sein Immunsystem zu stärken. Durch die Antioxidantien aus der Spirulina Alge oder der Spirulina Chlorella kann der Körper, wie die Spirulina Erfahrungen zeigen, unter optimalen Bedingungen funktionieren. Wer nicht so gerne Gemüse isst – was häufig auf Kinder zutrifft – kann auf diese Weise viel Grünzeug zu sich nehmen. Auch Menschen, die wegen der Arbeit oder anderem Stress nicht die Zeit haben, sich gesund zu ernähren, hilft die Alge, sich angemessen zu ernähren.

Die Mikroalgen waren die ersten existierenden Lebensformen auf der Erde. Viele Menschen kennen die grünen Algen, die in den Seen am Meer wachsen, oftmals werden sie auch „Seetang“ genannt. Die Mikroalgen sind jedoch winzige und einzellige Organismen. Sie treten in verschiedenen Arten auf, je nach ihrem Phytopigmentgehalt und ihrem Phytonährstoffgehalt. Die Spirulina Alge wird wegen ihrer gesundheitsfördernden Vorteile sehr oft erforscht.

Es gibt tatsächlich ungefähr 30000 Arten an Algen und die Spirulina Alge gehört zu den primitivsten Algen. Die Zellwände sind weiche und sehr gut verdaulich, im Gegensatz zu anderen Algen. Die Spirulina Alge ist die wirkungsvollste Alge und die nahrhafteste Alge.

Wenn man die Spirulina Alge mit der Spirulina Chlorella Alge vergleicht, stellt man fest, dass die Spirulina Alge eine spiralförmige und vielzellige Algenart ist und keinen Zellkern hat. Viele Wissenschaftler haben um 1940 die Alge und die Spirulina Chlorella Alge oftmals verwechselt. Es bestehen jedoch starke Gegensätze zwischen der Spirulina Alge und der Spirulina Chlorella Alge. Die Spirulina Alge hat eine blaugrüne Farbe und wird sogar 100-mal größer als die Spirulina Chlorella. Die Spirulina Chlorella ist ein einzelliger Mikroorganismus, der sphärisch geformt ist und einen Zellkern hat, der grün ist.

Bezüglich des Anbaus gibt es ebenfalls Unterschiede zwischen den beiden Algen. Die Spirulina Alge wächst unter alkalischen Bedingungen am Teich oder an den Flüssen am besten. Die Alge braucht außerdem viel Sonne und relativ milde Temperaturen. Die Spirulina Chlorella hingegen liebt das Süßwasser, wo auch viele andere Organismen anzutreffen sind, daher ist eine Ernte manchmal nicht ganz so einfach.

Bei der Herstellung unterscheiden sich Spirulina und Spirulina Chlorella ebenfalls. Die Spirulina Chlorella muss beispielsweise mechanisch produziert werden, damit Sie für den menschlichen Organismus auch zum Verzehr geeignet ist. Nur so kann der Körper die Nährstoffe freisetzen und die Bioverfügbarkeit ist nur so gegeben. Dieser Herstellungsprozess ist teuer und deshalb ist auch der Anschaffungspreis der Spirulina Chlorella höher. Die Spirulina Alge hingegen verfügt über eine gut verdauliche Zelluloseschicht und kann sofort gegessen werden und hat eine gute Bioverfügbarkeit.

Auch bezüglich des Nährstoffgehaltes oder des Vitalstoffgehaltes unterscheiden sich die Spirulina Chlorella und die Spirulina Alge. Sie gelten jedoch beide als „Superfood“. Die Spirulina Alge enthält mehr von den essentiellen Aminosäuren, mehr Eisen, mehr Eiweiß, mehr B-Vitamine und obendrein auch noch Vitamin C, D und Vitamin E. Auch die Spirulina Chlorella Alge hat viele Vorteile für den menschlichen Organismus.

Die Spirulina Alge und die Spirulina Chlorella unterscheiden sich also in:

  • der Form
  • dem Anbau
  • der Herstellung
  • dem Nährstoffgehalt

2. Wie wirkt Spirulina?

Spirulina Wirkung

Die Alge enthält viele wichtige Nährstoffe und hat somit einen Synergie-Effekt. Die Nährstoffe haben jeder für sich seinen eigenen Nährwert und seine eigene therapeutische Eigenschaft und sie unterstützen sich auch gegenseitig. Das nennt man „Synergie-Effekt“. Daher ist es empfehlenswert, die Spirulina Tabletten als ganzheitliche Nahrung zu konsumieren.

Ob Spirulina Pulver oder Spirulina Tabletten: Sie bestehen aus fettlöslichen und wasserlöslichen Nährstoffen. Diese können auch als einzelne Extrakte gekauft werden, doch sie sollten zusammen eingenommen werden, denn nur so bleibt die Spirulina Wirkung optimal. Denn für die Spirulina Wirkung ist es wichtig, dass der wasserlösliche Nährstoff (Phycocyanin) zusammen mit dem Zellinneren eingenommen wird. Die lipiden Zellschichten unseres Gehirns brauchen die fettlöslichen Nährstoffe aus dem Spirulina Pulver Bio, die das Beta-Carotin enthalten.

Wer täglich einen Teelöffel Spirulina zu sich nimmt, hat die optimale Spirulina Wirkung. Das ist gleichzusetzen mit zwei Portionen Gemüse oder Obst am Tag. Hier die wichtigsten Nährstoffe der Alge, die sie zu einem Superfood machen:

2.1 Antioxidans für Haut, Augen und die Abwehrkräfte: Beta-Carotin

Das Beta-Carotin ist gut für die Haut, die Augen und die Abwehrkräfte und es gehört zur Gruppe der Antioxidantien, die fettlöslich sind. Das sind die Carotinoide. Sie sind zuständig für die gelbe Farbe in Kürbiskernen, in Karotten und auch in Süßkartoffeln. Die Beta-Carotine gelten als die wichtigste Vorstufe für das Vitamin A. Der menschliche Organismus verwandelt dann die Beta-Carotine in Vitamin A um und das Vitamin A sucht dann im Körper nach oxidierten Zellen. Wenn Zellen beispielsweise durch Sonneneinstrahlung zu oxidieren beginnen, dann kann das Vitamin A mit allen in der Alge vorkommenden anderen Vitaminen an diese Zellen andocken und sie schützen. Das Beta-Carotin hilft auch, dass die Haut strahlend aussieht und schützt die Augen und die Hornhaut der Augen. Es stärkt auch das Immunsystem.

2.2 Das mächtige „Blau“ in den blaugrünen Algen: Phycocyanin

Der Begriff „Phycocyanin“ kommt von „Phyco“ (Algen() und „Cyanin“ (blaugrün). Das Phycocyanin ist ein Molekül, welches sehr leistungsstark ist. Es kommt in der Alge und in anderen blaugrünen Algen vor. Es ist ein Pigment-Protein-Antioxidantienkomplex, der wasserlöslich ist und der Alge diese interessante Farbe gibt. Nur diese Alge verfügt über diese Antioxidantien, selbst Weizengras und die Chlorella Alge beinhalten es nicht.

Die Wissenschaftler bezeichnen das Phycocyanin als „Wunder-Molekül“, weil es so viele gesundheitsfördernde Wirkungen hat. Es hilft, die gesunde Leberfunktion und die Nierenfunktion zu schützen, es wirkt sich positiv auf das Immunsystem aus, es schützt das Hirngewebe und es fördert sogar die Ausscheidung von negativen Stoffen und Metallen aus dem Körper.

Wer Spirulina kaufen möchte, der sollte darauf achten, dass es eine hochwertige Qualität hat. Hier eignet sich das Spirulina Pulver Bio sehr gut. Auch die Spirulina Kapseln sind zu empfehlen. Auch der Alterungsprozess wird durch diese Substanz normalisiert.

2.3 Ein Antioxidans für die Augen (Netzhaut, Linse) und für das Hirn: Zeaxanthin

Das Zeaxanthin gehört ebenfalls zu den Carotinoiden, genauso wie das Beta-Carotin. Es ist in farbigen Gemüsesorten und Fruchtsorgen enthalten und unterstützt das Auge (Netzhaut, Linse). Das Zeaxanthin hilft, das Auge vor dem schädlichen blauen Licht zu schützen. Blaues Licht kann auf Dauer im Auge oxidativen Stress auslösen. Zeaxanthin wirkt hier antioxidativ, und zwar 500-mal stärker als es z.B. Vitamin E kann.

Der Wirkstoff kann auch die Blut-Hirn-Schranke gut überwinden und wirkt somit positiv auf das Gehirngewebe. Der Wirkstoff wird vom eigenen Organismus nicht selbst produziert und kann nur durch die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln in den Körper gelangen. Drei Gramm von der blaugrünen Alge verfügen schon über weitaus mehr Zeaxanthin als eine Schüssel Spinat.

2.4 Gesundes Blut und Energiesteigerung: Eisen

Eisen versorgt den Organismus mit mehr Energie und ist ein wichtiger Bestandteil in unserem Leben. Eisen wirkt sich blutbildend aus, mehr als 70% des Eisens sind in den roten Blutkörperchen und in den Muskelzellen des Körpers. Der Sauerstoff wird von den roten Blutkörperchen in die Lunge und von dort aus in jede Zelle im Körper transportiert. Das Immunsystem braucht das Eisen.

Die Umwandlung von Blutzucker in Energie kann mit der Einnahme von Spirulina Pulver oder Spirulina Tabletten erreicht werden. Auch hier ist es wichtig, dass man Spirulina Bio verwendet, um die optimale Spirulina Wirkung zu erhalten. Vegetarier und Veganer neigen zu Eisenmangel, da Fleisch einfach der wichtigste Eisenlieferant ist. Der Organismus erkennt das Spirulina als Nahrungsmittel und das in der Alge vorhandene Eisen ist leicht absorbierbar. Es ist somit eine ideale Eisenquelle und wenn man drei Gramm vom Spirulina Pulver täglich einnimmt, hat man schon 30% der empfohlenen Tagesdosis an Eisen eingenommen.

2.5 Das lebenswichtige Vitamin für Veganer und Vegetarier: B12

Das Vitamin B12 ist sehr wichtig für das Nervensystem und für die Produktion von Blut. Das Vitamin ist in Fleisch vorhanden und deshalb haben hier oft Vegetarier und Veganer ein Problem und ein Defizit. In Rinderleber und in Makrelen ist viel Vitamin B12 enthalten, doch Veganer und auch Vegetarier müssen einen anderen Weg finden, um diese Substanz zu sich zu nehmen. Es gibt ein bioaktives Vitamin B12, welches der Körper gut aufnehmen kann und ein inaktives (analoges) Vitamin B12. Das inaktive Vitamin B12 kann vom Körper nicht gut aufgenommen werden. Die Spirulina Tabletten beinhalten beide Formen von B12.

2.6 Arterien und auch Knochen brauchen Vitamin K

Das Vitamin K wird ständig erforscht und ist ein wichtiges fettlösliches Vitamin, das an der Blutgerinnung stark beteiligt ist. Der Begriff Vitamin K stammt von dem Wort „Koagulation“. Es fördert ein Entkalken der Adern und spielt eine Rolle bei der Knochendichte. Es gibt das Vitamin K1 und K2, das Vitamin K2 ist für das Herz-Kreislauf-System zuständig. Wer täglich drei Gramm Spirulina zu sich nimmt, der nimmt 50% der empfohlenen Tagesmenge an Vitamin K zu sich.

2.7 Essentielle Fettsäure, gut fürs Gehirn: GLS

Die Gamma Linolensäure (GLS) gehört zu den Omega-6-Fettsäuren und ist im Nachtkerzenöl enthalten. In der blaugrünen Alge kommen diese Fettsäuren von der Konzentration her dreimal so häufig vor. Die Omega-3-Fettsäuren und die Omega-6-Fettsäuren haben eine antioxidative Wirkung auf das Hirngewebe und auf das Gehirn. Sie schützen vor einen kognitiven Zerfall. Sie schützen auch Knochen, Haut und Arterien.

2.8 Spurenelemente

Die Alge enthält viele Spurenelemente wie beispielsweise Zink, Kupfer, Jod, Selen und Mangan, Chrom und Fluor. Die Alge nimmt diese Mineralien in ihren Lamellen auf und stellt sie dem menschlichen Organismus zur Verfügung.

3. Welche Spirulina Alge ist die Beste?

Spirulina Testsieger

Wer Spirulina kaufen möchte, der sollte sich für eine Spirulina Bio-Qualität entscheiden. Spirulina Pulver Bio kann oben im Shop bestellt werden. Hier werden verschiedene Spirulina Pulver Bio angeboten. Zum einen das Spirulina Premium Pulver mit 300 g und die Spirulina Premium Tabletten mit 1000 g, 350 g und 100 g. Die Spirulina werden mit Quellwasser (aus der Eiszeit stammend) kultiviert. Auch die passenden Lichtschutzgläser werden angeboten.

Die Alge wird ausschließlich in Glasröhrchen kultiviert. Normalerweise wird die Alge in Teichen kultiviert, was natürlich hygienisch oftmals wegen der Wasserqualität bedenklich ist (Pilze, Bakterien, Insekten, Kot). Die Premium-Qualität hat eine hohe Bioverfügbarkeit und der Körper wird so schnell mit den nötigen Nährstoffen versorgt.

Die Farbe dieser Qualität ist dunkelgrün bis braun, während die anderen Algen auf dem Markt eher grün-blau sind. Das liegt daran, dass diese Premium-Qualität an Alge von allen Seiten her Sonne abbekommt, während die anderen Spirulina nur auf der oberen Schicht Sonne erhalten.

Für eine erfolgreiche Spirulina Wirkung ist es wichtig, dass man eine Spirulina Bio-Qualität verwendet. Es ist wichtig, die Tabletten und das Pulver regelmäßig einzunehmen, damit man eine ideale Spirulina Wirkung erhält. Wenn man ein Spirulina Pulver Bio wählt, sind Verunreinigungen mit Schadstoffen eher unwahrscheinlich. Nur diese innovative Mikroalgenanlage kann die Voraussetzungen schaffen, diese auf der Welt einzigartige hochwertige Spirulina Bio-Qualität zu gewährleisten.

Der Hersteller hat für das Spirulina Pulver Bio ein hauseigenes Labor, welches ständig die essentiell wichtigen Parameter für eine Kultivation der Spirulina Bio-Qualität prüft. Dazu kommt, dass externe zertifizierte Labore diese Ergebnisse der Spirulina Wirkung dann bestätigen. Wer Spirulina kaufen möchte, sollte sich also für diese hohe Qualität an Spirulina Bio entscheiden.

Hinzu kommt, dass die gesamte Herstellung des Spirulina Pulver Bio und der Spirulina Kapseln in Deutschland stattfindet. Das Herstellerunternehmen wird von entsprechenden Behörden regelmäßig kontrolliert und überwacht. Damit die Kunden zufrieden sind, ist ein transparentes Herstellungsverfahren entscheidend. Jeder kann die Produktionsanlagen des Unternehmens jederzeit ansehen. Durch das angebotene Lichtschutzglas wird eine optimale Konservierung der Substanzen gesichert.

4. Gegen welche Beschwerden hilft Spirulina?

Spirulina hilft bei

Die Alge bringt dem Menschen viele gesundheitliche Vorteile. Genau die Nährstoffkombination ist es, die der blaugrünen Alge den Begriff „Superfood“ verliehen hat. Es genügen drei Gramm am Tag, damit man eine optimale Gesundheit erlangt und die notwendigen Nährstoffe hat.

4.1 gegen Kraftlosigkeit und Energielosigkeit

Durch die optimale Nährstoffkombination ist die Spirulina Wirkung perfekt. Viele Menschen konsumieren am Tag viel Kaffee oder andere Getränke mit Koffein, damit sie sich einen künstlichen Energiestoß geben und irgendwie energetisch durch den Tag kommen. Normalerweise kann ein Organismus den eigenen Energiebedarf decken, wenn er gesund ist.

Jedoch leiden viele an Energiemangel, da sie lange am Schreibtisch sitzen, Schlafmangel haben, gesundheitlich beeinträchtigt sind und viel sitzen: So erschöpfen sich die Energiereserven. Hier können die Spirulina Kapseln helfen, diese Energie wieder aufzubauen. 2006 wurde in einer Studie festgestellt, dass die Teilnehmer, die vor den Mahlzeiten 2,5 g der Alge nahmen einen höheren Energie- und Ausdauerlevel hatten, als diejenigen, die nur ein Placebo bekamen.

4.2 Die Alge gegen Abwehrschwäche zur Stärkung des Immunsystems

Die Einnahme von Spirulina Tabletten oder Spirulina Pulver Bio kann das Immunsystem fördern. Wenn der menschliche Körper jeden Tag stark und reaktionsfähig wäre, könnte man das Leben in vollen Zügen genießen, und das Immunsystem würde das ganze Jahr lang über unterstützt. Spirulinas Kombination von Nährstoffen funktioniert wie das Netz eines Akrobaten – sollte das Immunsystem einmal abstürzen, wird es aufgefangen.

Viele Studien haben gezeigt, dass die Alge zu einem gesunden Immunsystem beiträgt. Die höheren Abwehrkräfte und die besser verteilte Energie im Körper helfen, dass man gesundheitliche Vorteile auch im Bereich des Immunsystems hat.

4.3 gegen Belastungen mit Schwermetallen und Strahlung

Gerade für den Prozess der Entgiftung sind die Spirulina Tabletten oder das Spirulina Pulver Bio hervorragend. Denn wir alle haben Belastungen in unserem Körper mit Schwermetallen und von Strahlungen. Hier kann die Alge wahre Wunder wirken und diese binden und sie werden dann ohne jegliche Vergiftungserscheinungen über den Darm ausgeschieden. Die Mikroalge hat faserartige Schichten und diese saugen alles um sich herum auf. Deshalb können sie die Giftstoffe in unserem Körper binden und die Schwermetalle (Quecksilber, Blei etc.) wie kleine Besen binden, dann werden sie durch den Darm „entsorgt“.

4.4 gegen antioxidativen Stress

Antioxidativer Stress kann auf Dauer krank machen. Den Lebensstil ändern schaffen viele Menschen nicht. So ist die Nahrungsergänzung mit Spirulina Pulver oder Spirulina Tabletten ideal, wenn man eine praktische Alternative sucht. In den Spirulina Tabletten liegt die Kraft und die Synergie des Beta-Carotins, von Eisen, von Vitaminen, von Phycocyanin und anderen wertvollen Nährstoffen.

Somit kann es dem antioxditativen Stress entgegenwirken. Es ist zudem ein natürliches Nahrungsmittel und enthält keine Chemikalien in der Spirulina Pulver Bio-Qualität. Die freien Radikalen werden durch die Einnahme der Spirulina Tabletten oder des Spirulina Pulver Bio reduziert und in ihrer Ausbreitung im Körper gehindert. Wer bereits Schäden durch die freien Radikale hat, der sieht das an Falten im Gesicht, an trockener Haut und an Linien. Die freien Radikale können auch das Herz-Kreislaufsystem belasten, sowie die Muskeln, das Gehirn und andere Organe. Diesen gesamten antioxidativen Stress kann die Alge gut beseitigen.

4.5 Alge hilft der Leber und den Nieren

Die Leber und die Nieren sind wichtig für die Umwandlung der Nahrung in Energie und sie entsorgen die Schadstoffe und Nebenprodukte. Wenn die Antioxidantien im Körper den freien Radikalen nicht Herr werden, sind die Leber und die Nieren überfordert und funktionieren nicht mehr. Hier kann die Spirulina Wirkung einsetzen. Bio Spirulina hat ein großes Spektrum an Mineralstoffen, Phytonährstoffen und Vitaminen. Da Bio Spirulina eine hohe Bioverfügbarkeit hat, sind diese Stoffe schnell in allen Bereichen der Körpers.

Die Einnahme von Bio Spirulina kann die Leber- und Nierenzellen stärken und die Oxidation abschwächen. Die im Bio Spirulina enthaltenen Vitamine und auch die phenolischen Verbindungen in der Alge können die Leber schützen. So können Menschen mit einer Fettleber von dem Bio Spirulina profitieren. Es ist hier zu raten, täglich etwa 4,5 Gramm der Alge einzunehmen, dann wird sich die Leberfunktion verbessern.

4.6 Spirulina hilft dem Herz-Kreislaufsystem

Das fleißigste Organ in unserem Körper ist das Herz. Das Herz ist darauf angewiesen, dass in den Arterien nährstoffreiches Blut transportiert wird. Durch die im Bio Spirulina enthaltene hohe Konzentration an Antioxidantien (auch dem Phycocyanin) wird das gesamte Herz- Kreislaufsystem unterstützt. Das Phycocyanin im Bio Spirulina kann auch die Herzzellen schützen und auch die Blutgefäße mit all den Zellen darum herum.

Bei älteren Menschen und auch bei Frauen kann das Bio Spirulina einen optimalen Lipidspiegel wieder herstellen. Durch eine regelmäßige Einnahme von Bio Spirulina kann die Herz-Kreislauffunktion gestärkt werden. Das Bio Spirulina wirkt somit als funktionales Nahrungsmittel.

4.7 bei Candida

Der Candida-Pilz kann in der Mundhöhle, in der Scheide oder im Magen-Darm-Trakt auftreten. Wer es mit Spirulina Bio probieren möchte, der kann hier Erfolge erzielen. Die Mikroflora ist beim Candida-Pilz durcheinander gekommen und man wird anfälliger für sämtliche Krankheiten. Das Spirulina Bio hilft auch beim „Leaky-Gut-Syndrom“ und daher sollten diese Betroffenen Spirulina kaufen. Es ist nachgewiesen, dass vor allem Autoimmunkranke auch oft den Candida haben, daher sollten auch Sie Spirulina Bio zu sich nehmen.

Seit den 80er Jahren essen die Menschen viel mehr Zucker, nehmen mehr Antibiotika und daher ist die Anzahl der Candida-Infektionen rapide angestiegen. Es ist daher immer ratsam, wenn an Candida Erkrankte Spirulina kaufen und sich hiermit eine Kur gönnen.

4.8 bei Krebs

Die Spirulina Erfahrungen zeigen, dass das Spirulina Pulver auch hilft, die Immunität und die Abwehr bei Infektionen und bei chronischen Krankheiten zu stärken. Wer auf natürliche Art eine Krebsvorbeugung sucht, der sollte das Spirulina kaufen und das Spirulina Pulver täglich in seine Einnahme-Routine mit aufnehmen. Das Spirulina Pulver beschleunigt die Zellfunktion und wirkt somit krebsvorbeugend. Spirulina kaufen und sich vor einer der schlimmsten Erkrankungen unserer Zeit schützen!

4.9 Spirulina und Bluthochdruck

Auch bei Bluthochdruck kann Spirulina Pulver helfen. Das enthaltene Phycocyanin wirkt tatsächlich blutdrucksenkend, das haben japanische Forscher festgestellt. Wer unter Bluthochdruck leidet, sollte sich Spirulina kaufen und damit eine Kur machen. Die Spirulina Erfahrungen zeigen, dass hier eine positive Wirkung auf den Blutdruck stattfinden kann.

4.10 gegen schlechte Cholesterinwerte

Spirulina kaufen sollten auch Leute, die seit langem schlechte Cholesterinwerte haben. Der Cholesterinspiegel kann gemäß der Spirulina Erfahrungen verbessert werden. Die Spirulina Erfahrungen zeigen, dass durch die regelmäßige Einnahme von Spirulina Kapseln die Serum-Triglyzceride und das Gesamtcholesterin sinken.

4.11 zur Vorbeugung gegen Herzinfarkt

Die Spirulina Erfahrungen zeigen ebenfalls, dass ein regelmäßiger Verzehr der Spirulina Kapseln einem Herzinfarkt vorbeugt. Das Risiko eines Herzinfarktes sinkt dadurch, dass durch die Spirulina Kapseln das Risiko der Arteriosklerose sinkt. Dadurch lassen sich auch Schlaganfälle vermeiden. Ein regelmäßiger Verzehr der Spirulina Kapseln kann gemäß der Spirulina Erfahrungen sogar die durch eine schlechte Ernährung ausgelösten Schäden wieder umkehren. Ein großer Nutzen für die Gesundheit am Herzen.

4.12 bei Übergewicht

Die Spirulina Erfahrungen zeigen ebenfalls, dass eine Gewichtsabnahme durch dieses proteinreiche und nährstoffreiche Lebensmittel besser gelingt. Der Proteinverzehr, den man durch die Alge hat, hilft, fettarmes Gewebe aufzubauen und zu erhalten und es fördert die Fettverbrennung.

4.13 Weitere gesundheitliche Vorteile

  • es ist eine wichtige Eiweißquelle
  • optimale Versorgung der Gehirnzellen
  • Schutz bei Herz- Kreislauferkrankungen

Neben den Spirulina Tabletten und dem Spirulina Pulver Bio sind auch die AFA Algen sehr gesund. Die AFA Algen haben eine hohe Nährstoffdichte. Sie können das körperliche und auch das mentale Wohlbefinden des Menschen verbessern und die AFA Algen liefern hochwertige Aminosäuren. Die AFA Algen sind zudem reich an Chlorophyll und beinhalten viele sekundäre Pflanzenstoffe. In der üblichen Nahrung sind diese nicht enthalten.

Durch die Einnahme der AFA Algen wird die Gesundheit verbessert. Die AFA Algen haben viele Vitamine in sich, und das in hoher Konzentration. Die AFA Algen sind in den USA als „Superfood“ bekannt und werden dort vielfach als Nahrungsergänzung benutzt. Neben den Spirulina Tabletten und dem Spirulina Pulver Bio sind die AFA Algen dort an oberster Stelle, was beliebte Nahrungsergänzungsmittel betrifft. Sie enthalten zwei bis dreimal so viel Vitamin B12, wie beispielsweise die Rinderleber.

Viele weitere Vitamine sind in hoher Konzentration in den AFA Algen enthalten. Auch Calcium und Zink ist in den AFA Algen enthalten. Ebenso Magnesium und alle B-Vitamine. Die AFA Algen enthalten ebenfalls essentielle Fettsäuren. Die essentiellen Fettsäuren in den AFA Algen können vom Körper nicht selbst produziert werden. Diese Fettsäuren in den AFA Algen sind wichtig für die Erneuerung der Blutgefäße und des Nervengewebes.

Auch die Garcinia Cambogia ist neben den Spirulina Kapseln eine Möglichkeit, seine Gesundheit zu verbessern. Der Garcinia wird nachgesagt, dass sie sich positiv auf das Gewicht auswirkt. Wer also eine Spirulina Wirkung verstärken möchte, der sollte zur Garcinia als Unterstützung greifen. Die Garcinia sieht fast aus wie ein Kürbis und kommt aus Ostafrika. Seit Jahrtausenden kennt man dort die Garcinia schon, und sie ist auch in der ayurvedischen Medizin zuhause. Auch bei indischen Heilverfahren wird die Garcinia verwendet.

Man kann mit der Garcinia Pfunde und somit Gewicht verlieren. Die Garcinia kann auch genutzt werden zum Süßen von Speisen. In der Garcinia ist die Fruchtsäure „Hydroxycitronensäure“ (HCA) enthalten. In der ayurvedischen Medizin wird die Garcinia deshalb seit Jahrhunderten schon als Appetitzügler verwendet. In der indischen Medizin wird die Garcinia auch bei Verstopfung verwendet. Auch bei Darmparasiten und Ödemen setzt man auf die Wirkung der Garcinia-Frucht. Wer eine verspätete Regelblutung hat, der kann es mit der Garcinia probieren.

5. Wie wird Spirulina eingenommen bzw. wie verwendet / dosiert man es?

Spirulina Dosierung

Bei der Dosierung der Alge zeigen Forschungsergebnisse, dass man drei Gramm pro Tag einnehmen sollte. Wer als Erwachsener die allgemeine Gesundheit unterstützen möchte, sollte diese Menge zu sich nehmen. Kinder sollten je nach dem Gewicht nur ungefähr ein bis zwei Gramm am Tag nehmen. Nebenwirkungen sind auch bei einer Dosierung von zehn Gramm am Tag nicht zu befürchten. Denn Menschen, die eine aktive Lebensform haben, nehmen auch gerne größere Mengen ein.

Es gibt die Alge in Tablettenform und in Pulverform und beides ist gleich positiv. Man kann die Alge nüchtern einnehmen oder auch zum Essen und man kann sie ein- oder mehrmals täglich einnehmen. Die blaugrüne Alte führt bei vielen zu mehr Energie und deshalb sollte sie ungefähr vier Stunden vor dem Einschlafen eher nicht genommen werden.

Auch Tiere können die blaugrüne Alge zu sich nehmen. Tierärzte empfehlen dies sogar, da die Tiere dadurch mehr Ausdauer und mehr Kraft haben. Es ist sogar bekannt, dass die berühmten und preisgekrönten Koi-Krapfen die Alge erhalten, damit Sie in der Farbe schöner und allgemein gesünder sind. Auch Vogelzüchter schwören auf die Alge im Vogelfutter, denn dann glänzt das Gefieder mehr und das Gefieder hat schönere Farben.

6. Fazit: Warum ist Spirulina so gesund?

Spirulina gesund

Die beliebte blaugrüne Alge ist ein wahrer Tausendsassa und gilt deshalb als „Superfood“. Sie enthält viele Antioxidantien und hilft daher auch bei Entzündungen. Das Antioxidans Phycocyanin verleiht der Alge nicht nur die blaugrüne Färbung, es bekämpft auch die freien Radikalen und hilft so, Infektionen zu verhindern. Ein weiterer Gesundheitsvorteil ist, dass die Alge den Blutdruck senken kann. Wer unter hohem Blutdruck leidet, der hat auch ein höheres Risiko, an Herz-Kreislauferkrankungen zu erkranken. Mit schon 4,5 Gramm der Alge täglich kann der Blutdruck gesenkt werden.

Wer die Spirulina Kapseln und das Spirulina Pulver täglich einnimmt, kann den hohen Cholesterinspiegel senken. Dieser bedeutet ein erhöhtes Herz-Kreislaufrisiko. Laut den Spirulina Erfahrungen wirkt die Alge der Arteriosklerose entgegen und reduziert so das Risiko, einen Herzanfall zu erleiden. Bei einer Dosis von vier bis acht Gramm am Tag wurden hier die besten Ergebnisse getestet.

Die Alge ist auch deshalb so gesund, weil sie den Blutzucker regulieren kann und so gerade bei Leuten mit Diabetes Typ 2 hilft. Diabetes Typ 2 Patienten haben oftmals Übergewicht, dass durch die verstärkte Insulinproduktion vergrößert wird. Dadurch wird mehr Körperfett eingelagert. Hier setzt die blaugrüne Alge an. Sie unterstützt eine gute Regulation des Blutzuckers und hilft somit, sogar besser als Metformin, die Blutglucose abzusenken.

Auch die entgiftende Wirkung der Alge ist hervorragend, gerade wenn man sich von Schwermetallen oder anderen Giften im Körper befreien möchte. Wer im Sport mehr Ausdauer wünscht, der kann die Alge auch einnehmen und sich so einen weiteren Gesundheitsvorteil sichern. Testpersonen, die die Alge vor dem Sport einnahmen, ermüdeten langsamer. Die Muskelkraft kann unter Einnahme der Alge ebenfalls zunehmen und wer unter Abwehrschwäche leidet, ist gut beraten, die Alge regelmäßig im Alltag zu integrieren.

Das Infektionsrisiko schwindet und man kann gesünder alt werden. Wer unter allergischer Rhinitis leidet, wird ebenfalls profitieren von der blaugrünen Alge. Denn bei Allergien hilft sie hervorragend und kann hier den Heuschnupfen reduzieren. Der Alge wird auch eine antivirale Wirkung zugeschrieben, die im Reagenzglas beobachtet wurde. So kann die Alge helfen, im Körper bestimmte Viren zu bekämpfen, hierzu gehört auch beispielsweise der Herpes Typ 2 Virus.

Der Alge wird sogar eine positive Wirkung zugeschrieben, wenn es um Krebs geht, jedoch sind diese Eigenschaften wissenschaftlich noch nicht belegt. Die blaugrüne Alge ist jedoch eine hervorragende Quelle an Antioxidantien und neutralisiert somit die freien Radikalen. Diese können an den Zellen im Körper Schäden anrichten und somit ist eine Einnahme zu empfehlen. Bekannt wurde die Alge jedoch überwiegend durch ihre hervorragende Fähigkeit, Gifte im Körper zu binden. Gerade wer noch die alten Amalganfüllungen im Mund hat, wird diese bekannte Wirkweise der Alge kennen. Viele Menschen haben somit ihren Körper von den Ablagerungen und Giften der alten Amalganfüllungen in den Zähnen beseitigen können.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die blaugrüne Alge viele Wirkweisen hat, die für die Gesundheit positiv sind. Nebenwirkungen sind keine zu befürchten, wenn man die angegebenen Dosierungen beachtet und eine Bioqualität zu sich nimmt. Wer gesund leben möchte, sollte diese grünen Tabletten in seine Alltagsroutine mit einbauen. Es lohnt sich, denn ob Herz-Kreislauf, Niere oder Haut, Haare oder Vitaminmangel: Die Alge kann viel und hilft bei vielerlei Beschwerden.

Quellenverzeichnis:

[Gesamt:19    Durchschnitt: 5/5]