Baobab
BaobabDas vitaminreiche Superfood aus Afrika

Baobab – Entdecke die gesunde Super-Frucht vom Affenbrotbaum

Baobab gehört zu den neusten Trends zum Abnehmen. Das Superfood aus Afrika wird auf dem deutschen Markt als Pulver vertrieben. Das Mittel hat einen angenehmen Geschmack und eine positive Wirkung auf die Gesundheit. Die Frucht wächst am Affenbrotbaum auf dem afrikanischen Kontinent. Der Baum kann sagenhafte 2.500 Jahre alt werden. Dabei erreicht er einen Durchmesser von über zwölf Metern. Seine Blüten, Früchte und Blätter gelten bereits seit vielen hundert Jahren als traditionelle Heil- und Nahrungsmittel. Der Baum wird in Afrika als Zauberbaum, Baum des Lebens oder sogar als Apothekenbaum bezeichnet. Wie gesund ist das Superfood aus Afrika und hilft es wirklich beim Abnehmen?

Was ist Baobab?

Baobab ist ein Baum, der in bestimmten Regionen Afrikas, Arabiens, Australiens und auch Madagaskars heimisch ist. Das Fruchtfleisch, die Blätter und die Samen des Baobab werden mit zahlreichen Gesundheitsvorteilen in Verbindung gebracht und sind auch ein Grundnahrungsmittel in verschiedenen Gerichten sowie in der Küche.

Der Baum des Lebens hat einige gute Eigenschaften. Eine davon ist, dass er Wasser speichern und später abrufen kann. In Dürreperioden kommt dem Affenbrotbaum daher ein bevorzugter Stellenwert zu. Denn der Baum kann Dank des gespeicherten Wassers selbst unter widrigen Bedingungen prächtig gedeihen.

Die Früchte des Affenbrotbaums ähneln vom rein optischen Standpunkt aus gesehen der Kakaofrucht. Sie haben eine Größe von etwa 40 Zentimetern, sind oval und haben eine grünlich-braune Farbe. Der Samen befindet sich im Inneren der Frucht, umhüllt von einem Schutzmantel. Nach der Reifung erhalten die Früchte ein trockenes Inneres. Diese starke Trockenheit im Inneren schafft optimale Bedingungen für eine Lagerung.[1]

Die Pflanze enthält vom ernährungsphysiologischen Standpunkt aus gesehen einige Mengen an essenziellen Nährstoffen. Sie ist reich an Vitaminen, Mineralien und Proteinen. Das Fruchtfleisch stellt ein Bio-Nahrungsmittel dar, das viel Eisen, Kalium, Kalzium, Magnesium, Rohfasern und Zink enthält. Die nachgewiesenen Mengen übertrafen diese in anderen Obstsorten wie Guave oder Mango.

Wie wirkt Baobab?

Die Pflanze wird in der traditionellen Medizin als Arzneimittel verwendet. Denn die Früchte, Blüten und Blätter des Affenbrotbaumes bergen einige gute Eigenschaften in sich, die einen günstigen Einfluss auf unsere Gesundheit haben.

In Afrika entfaltet die Pflanze ihre Wirkung vor allem als Medizin des Volkes.

Die Frucht wird bei einigen Krankheitszuständen eingesetzt wie Zahnschmerzen, Entzündungen, Fieber, Asthma und Magen-Darm-Beschwerden. Aber auch bei anderen ernsthaften Krankheiten wie Pocken oder Malaria greift die afrikanische Bevölkerung zu den Früchten des Lebensbaums als Allheilmittel. Die Samen, die in der Pulpe liegen, sollen sowohl das Herz als auch die Leber stärken.

Die Wirkung

  • Muskeln und Nerven werden durch das enthaltene Kalium gekräftigt. Im Fruchtfleisch sind zudem etwa 300 Milligramm Kalzium pro 100 Gramm enthalten. Gemeinsam mit dem ebenfalls enthaltenen Magnesium und Phosphor wird das Knochenwachstum gefördert. Außerdem wird die Aufrechterhaltung von Zähnen, Muskeln und Knochen unterstützt.

  • Die Blüten werden traditionell bei Krankheiten des rheumatischen Formenkreises wie Arthritis oder Arthrose eingenommen.

  • Die Frucht stärkt das Immunsystem und die Nerven, was auf den hohen Gehalt an Eisen und Vitamin C zurückzuführen ist. Eisen wird benötigt, um den Sauerstofftransport im Blut in die Zellen zu begünstigen. Dieser ist für eine bessere Energieversorgung des Körpers notwendig.

  • Die Kerne der Baobab Früchte enthalten ungefähr fünf Milligramm Zink pro 100 Gramm. Zink erhöht die Beziehung von Sauerstoff zu Hämoglobin, wodurch eine Reihe von Hormonen betroffen sind. Zink ist überaus günstig für das Wachstum.

  • Durch die Ballaststoffe der Frucht wird die Darmtätigkeit reguliert. Der Genuss hat die Wirkung, dass Gifte, Schlacke und sogar Cholesterin schneller aus dem Darm geleitet werden.

  • Der Anstieg des Blutzuckerspiegels wird durch eine Verlangsamung der Verdauung erreicht. Zudem steigt der Blutzuckerspiegel durch die Ballaststoffe lediglich langsam an. Das macht die Frucht auch für Menschen attraktiv, die an Diabetes leiden.

In Afrika wird die Pflanze zur Förderung einer besseren Darmgesundheit zubereitet. Der Verzehr ist nicht mit Nebenwirkungen behaftet. Selbst bei größeren Mengen wirkt sich die Einnahme eher harmonisierend als belastend auf den Organismus aus.

Gegen welche Beschwerden hilft Baobab?

Bei Diabetes

Die Frucht des Lebensbaums hat einen günstigen Einfluss bei Diabetes. Das bestätigen einige wissenschaftliche Untersuchungen. Zudem haben einige Diabetes Patienten Baobab Erfahrungen gemacht, wobei sich die Krankheit unter Einnahme von Baobab Pulver besserte. Die Besserung der Symptome ist auf den hohen Gehalt an Ballaststoffen zurückzuführen.

Kann helfen, den Blutzuckerspiegel auszugleichen

Das Hinzufügen von Baobab zu Ihrem Ernährungsplan kann die Kontrolle des Blutzuckerspiegels unterstützen.

In der Tat hat eine Studie entdeckt, dass das Einbacken von Baobab-Essenz in Weißbrot die Menge an schnell verdauter Stärke verringerte und den Anstieg des Blutzuckerspiegels im Körper verlangsamte.

Ebenso zeigte eine weitere kleine Forschungsstudie an 13 Personen, dass das Hinzufügen von Baobab zu Weißbrot die Menge an Insulin reduzierte, die benötigt wird, um den Zucker aus dem Blut in das Gewebe zu transportieren, um die Kontrolle des Blutzuckerspiegels zu unterstützen.[2]

Bei Viren, Bakterien und bei oxidativem Stress

Das Pulver kann sowohl gegen einige Viren und Bakterien als auch gegen oxidativen Stress angewendet werden. Aus den Samen, den Blättern , sowie dem Fruchtfleisch, wird ein wirksames Präparat erstellt, welches eine anti-oxidative sowie anti-bakterielle Eigenschaft entfaltet.

Wirksamkeit gegen Infektionen und Viren

Die Blätter des Lebensbaums haben eine Wirkung bei Grippe. Das wurde in einer kanadischen Studie nachgewiesen. Einige Teile der Frucht stellen bioaktive Substanzen bereit, dadurch hat die Pflanze einen Nutzen bezüglich der Behandlung von Entzündungen und Infektionskrankheiten. [3]

Wirkung gegen Bakterien

Die Ethanol-Extrakte der Frucht entfalten ihre antibakterielle Baobab Wirkung insbesondere gegen E. Coli Bakterien. Des Weiteren wurde nachgewiesen, dass die Einnahme ebenso bei gramnegativen Bakterien-Arten hilfreich ist. Außerdem zeigt sich die Frucht wirksam bei Infektionen, die durch Bakterien ausgelöst wurden.

Anwendung bei oxidativem Stress

Forscher haben beobachtet, dass das Fruchtfleisch sowie die Blätter eine hohe antioxidative Kapazität haben. Nicht nur in Bezug auf die Wasserlöslichkeit, sondern auch im Hinblick auf die Lipidlöslichkeit konnte die Frucht die Wissenschaftler überzeugen. Die Untersuchung ergab, dass die Pflanze reaktiven Sauerstoffspezies entgegenwirken kann.

Das gilt insbesondere im Bereich der Superoxid-Anionen. Diese gelten als Gift für die Gesundheit von Menschen und Tieren.

Antioxidantien- und auch Polyphenol-Gehalt kann Schwellungen minimieren

Baobab ist mit Antioxidantien und auch Polyphenolen beladen, diese Verbindungen schützen Ihre Zellen vor oxidativen Schäden und minimieren Entzündungen in Ihrem Körper.

Einige Studien deuten darauf hin, dass chronische Entzündungen zu einer langen Liste von Gesundheitszuständen beitragen könnten, darunter Herzerkrankungen, Krebs, Autoimmunerkrankungen und Diabetes.

Obwohl bestehende Studien hauptsächlich auf Haustiere beschränkt sind, haben einige Studien beobachtet, dass Baobab helfen könnte, das Niveau der Schwellung im Körper zu verringern.[4] Eine Rattenstudie entdeckte, dass Baobab-Fruchtfleisch mehrere Marker von Schwellungen senkt und auch hilft, das Herz vor Schäden zu schützen. Eine Untersuchung an Mäusen zeigte, dass Baobab-Essenz oxidative Schäden an Zellen und auch Entzündungen reduzierte.[5]

Einnahme bei Entzündungen: Vitamin C für eine gesunde Haut

Das Fruchtfleisch der Pflanze weist einen hohen Vitamin C Gehalt auf. Die exotische Frucht hat zusammen mit den anderen wertvollen Stoffen der Pflanze einige günstige Auswirkungen auf die Hautgesundheit:

  1. Vitamin C und Zink: die beste Kombination für eine optimale Wundheilung

  2. Einigen Baobab Erfahrungen zufolge wirkt sich die Zufuhr von natürlich vorkommendem Vitamin C in Verbindung mit Zink äußerst günstig auf die Regenerationsfähigkeit der Haut aus. Positiv haben sich bereits Supplemente erwiesen, die beide Stoffe in chemischer Form enthielten. Durch die Einnahme von Baobab Pulver wird die Wundheilung unterstützt und die Regeneration der Haut gefördert.[6]

  3. Natürliches Vitamin C hilft bei einem Alterungsprozess der Haut

  4. Die Frucht regeneriert die Haut ebenso im Alter und liefert ihr wichtige Vitamine in Verbindung mit Mineralstoffen sowie sekundären Pflanzenstoffen. Das hat einen positiven Effekt zur Pflege der Haut im Alter, die bei einem Mangel an dem lebenswichtigen Vitamin C schlaff und fahl wirkt. Ein ausgewogener Vitamin C Spiegel, wie er durch natürliche Mittel hervorgerufen wird hat einen guten Einfluss auf die Gesundheit der Haut auch im Alter.

  5. Die Frucht ist ein Vitamin C Lieferant gegen Neurodermitis, Akne und andere Erkrankungen.

Nicht nur die Menschen, die auf dem afrikanischen Kontinent leben, leiden unter Hauterkrankungen, die mit Entzündungen und Schmerzen einhergehen. Insbesondere bei schweren Formen der Akne oder Neurodermitis sowie vielen weiteren ernsten Erkrankungen der Haut hat sich ein hoher Vitamin C Spiegel als Linderung der Beschwerden erwiesen. Die Bereitstellung von hohen Anteilen an Vitamin C, wie sie im Baobab Pulver vorliegt, erwies sich nach den Baobab Erfahrungen von Menschen, die unter entzündlichen Hautkrankheiten litten, als hilfreich.

Gegen Geschwüre

Die Menschen in Afrika, welche die Affenbrotbaum Frucht nutzen, verwenden die Blätter des Lebensbaums für Umschläge bei entzündlichen Geschwüren. Das hat sich als entzündungshemmend und heilsam erwiesen. Die Leiden der geplagten Menschen verringerten sich dadurch und sie konnten wieder ihrer Tagesbeschäftigung nachgehen.

Ohne entsprechende Umschläge wäre das für sie nicht möglich gewesen. Menschen, welche die Frucht einnehmen, konnten ähnliche positive Baobab Erfahrungen machen. Nach der Einnahme berichten viele Nutzer von einem Wohlgefühl. Einige Anwender behaupten sogar, dass sie die heilsame Wirkung bereits nach ein oder zwei Anwendungen spüren.

Wirksamkeit bei Magen- und Darmbeschwerden sowie bei Erkrankungen der Leber

Die Bewohner Afrikas haben nach der Einnahme von Baobab die Erfahrungen gemacht, dass sich Magen- und Darmbeschwerden gebessert haben. Auch Leberentzündungen gingen zurück. Diese Beobachtungen konnten durch Studien an Menschen und Tieren nach der Einnahme von Baobab Pulver nachgewiesen werden. Dabei wurde festgestellt, dass diese Baobab Wirkung vor allem durch die anti-oxidativen Fähigkeiten hervorgerufen wird.[7]

Die Frucht vom Affenbrotbaum bei Diarrhoe nutzen

Einige Einwohner im Senegal nehmen die Frucht vom Affenbrotbaum gegen Diarrhoe ein. In einer Studie, in der den Probanden teilweise die Baobab Frucht verabreicht wurde und teilweise eine Trinklösung gegen Durchfallerkrankungen, wurde die Baobab Wirkung getestet.

Dabei zeigte sich, dass das natürliche Mittel wie das Baobab Pulver ebenso eine Besserung herbeiführte, wie die chemische Substanz und dabei harmonisierend auf den Körper wirkte. Einige Anwender machten ebenfalls positive Baobab Erfahrungen im Fall einer Durchfallkrankheit.

Nachweis der Besserung von Leberschäden

In Tierversuchen konnte nachgewiesen werden, dass sich der Zustand von Versuchstieren nach der Gabe eines Extraktes aus der Baobab Frucht besserte. Im Hinblick auf eine Schädigung der Leber wurde bei den Tieren eine Besserung der Leberfunktion nachgewiesen. Diese Ergebnisse sind auf eine Stärkung des Antioxidantien-Abwehrsystems und einer Verbesserung der Lipid-Peroxidation zurückzuführen.

Kann bei der Gewichtsreduktion helfen, indem es Sättigungsgefühle fördert

Einige Studien haben heraus gefunden, dass die Aufnahme von Baobab in Ihren Ernährungsplan vorteilhaft sein kann, wenn Sie ein paar zusätzliche Pfunde abnehmen wollen.

Es kann helfen, das Verlangen zu zügeln und das Sättigungsgefühl zu fördern, was Ihnen hilft, weniger zu konsumieren und Gewicht zu reduzieren.

Eine kleine Studie mit 20 Personen ergab, dass der Verzehr eines Shakes mit 15 Gramm Baobab-Extrakt das Gefühl von Heißhunger im Vergleich zu einem Placebo-Getränk deutlich verringerte.

Baobab ist auch reich an Ballaststoffen, wobei viele pulverisierte Zubereitungen etwa 4,5 Gramm Ballaststoffe in jedem Esslöffel (10 Gramm) enthalten.[8] Ballaststoffe wirken zusätzlich als Präbiotikum und füttern die wertvollen Bakterien in Ihrem Darm, wodurch die Gesundheit Ihres Darmmikrobioms maximiert wird.

Ballaststoffe bewegen sich ganz langsam durch Ihren Körper und können dabei helfen, die Entleerung Ihres Magens zu verlangsamen, so dass Sie sich viel länger satt fühlen.

Allein die Erhöhung Ihres Ballaststoffkonsums um 14 Gramm pro Tag senkt den Kalorienverbrauch nachweislich um bis zu 10 % und reduziert das Körpergewicht um durchschnittlich 1,9 kg über einen Zeitraum von vier Monaten.

Wie wird Baobab eingenommen bzw. wie verwendet / dosiert man es?

Die afrikanische Superfrucht Baobab gehört zu den nährstoffreichsten Lebensmitteln der Welt. Eine einzelne Portion (2 Teelöffel) enthält 33 % Ihres Tagesbedarfs an Vitamin C und unterstützt eine große Bandbreite an gesundheitlichen Vorteilen, die von der Energiefreisetzung über Immunität bis hin zu gesunder, strahlender Haut reichen. Sie besteht ebenfalls zu 50 % aus Ballaststoffen, sodass ihr natürlicher Zucker allmählich in den Blutkreislauf gelangt, und hat außerdem den größten Gehalt an Antioxidantien von allen Obstsorten.

Der Verzehr von lediglich 20 Gramm des Fruchtfleischs kann bis zu 50 Prozent der empfohlenen Tagesdosis von Kindern und schwangeren Frauen decken. Selbst hohe Dosierungen sind unbedenklich, da nach der Einnahme des Naturprodukts keine Nebenwirkungen auftreten. Erwachsene können daher von dem Baobab Pulver bis zu 20 Gramm pro Tag einnehmen. Überflüssige Stoffe scheidet der Körper automatisch aus.

Das wurde in einer Studie, die in England durchgeführt wurde, nachgewiesen. Sowohl Probanden, die eine extrem niedrige Dosis erhielten, als auch eine Gruppe von Menschen mit einer hohen Dosis zeigten keine negativen Veränderungen. Jedoch traten die erwünschten Effekte einer positiven gesundheitlichen Verbesserung bei beiden Gruppen auf.[9] Nach der Einnahme des Präparats wurden keine Nebenwirkungen beobachtet. Die getesteten Personen fühlten sich nach der Einnahme wohl und waren nebenwirkungsfrei.

Das Produkt gibt es ebenfalls als Öl, welches schnell einzieht und ebenfalls eine positive Wirkung auf die Gesundheit und das Hautbild hat.

Für optimale Ergebnisse empfehlen wir die Einnahme von zwei bis vier Teelöffeln des Baobab Pulvers pro Tag. Es ist ganz einfach, Baobab in Ihren täglichen Ernährungsplan zu integrieren – lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf!

  • auf Obst, Getreide, Joghurt & & Pfannkuchen direkt in Brot, Brownies, Kuchen & Kekse

  • direkt in Haferschleim, Leckereien, Suppen, warmes Wasser & & Zitrone direkt in Wasser, Fruchtsaft, Kokoswasser & Salatdressings

  • direkt in Soßen, Milchshake oder Smoothies, Smoothie-Mischungen & Gelato

Unsere liebste Art, Baobab täglich zu verwenden, ist die Kombination mit warmem Wasser sowie einem Stück Zitrone.

Baobab-haltige Produkte werden häufig als reichhaltige Quelle von Antioxidantien vermarktet. Einige Befürworter behaupten, dass Produkte aus Baobab-Früchten aufgrund ihres Gehalts an Antioxidantien helfen können, den Alterungsprozess zu reduzieren und vor schweren Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie Krebszellen zu schützen. Es wird ebenfalls behauptet, dass Baobab gegen entzündungsbedingte Erkrankungen (einschließlich Art-2-Diabetes, Arthritis und auch Allergien, zusammen mit Herzproblemen und Krebs) schützen kann.[10] [11]

Darüber hinaus wird die Baobab-Frucht gelegentlich als Bestandteil von Hautpflege-, Haarpflege- und Körperpflegeprodukten verwendet. Einige Körperpflegeprodukte enthalten Baobab-Öl, das aus den Samen des Baobab-Baumes gewonnen wird. Die Forschung zeigt, dass Baobab-Samen reich an essentiellen Fettsäuren (wie Linolsäure) sind, die zur Verbesserung der Haut beitragen können.[12]

Wie schmeckt Baobab?

Im Gegensatz zu zahlreichen verschiedenen anderen Superfoods und auch Ergänzungen, ist Baobab völlig lecker! Es hat einen angenehmen, zitrusartigen Geschmack – sowie wird allgemein als ein leckeres Sorbet beschrieben. Wenn Sie Baobab in Getränke geben, sollten Sie zuerst eine Paste mit ein paar Tropfen Wasser herstellen, um Klumpenbildung zu vermeiden.

Mögliche Nebenwirkungen

Obwohl die meisten Menschen Baobab sicher zu sich nehmen können, müssen einige mögliche Nebenwirkungen bedacht werden.

Zunächst einmal enthalten die Samen und das Fruchtfleisch Antinährstoffe, wie Phytate, Gerbstoffe sowie Oxalsäure, die die Nährstoffaufnahme sowie den Zeitplan senken können.

Nichtsdestotrotz ist die Vielfalt der Antinährstoffe, die in Baobab gefunden werden, zu gering, um für viele Menschen ein Problem darzustellen, insbesondere wenn Sie sich an einen gesunden Ernährungsplan halten, der reich an anderen gesunden ganzen Lebensmitteln ist.

Es gab zusätzlich einige Bedenken bezüglich der Sichtbarkeit von cyclopropenoiden Fettsäuren im Baobab-Öl, die die Fettsäuresynthese stören können und auch zu gesundheitlichen Problemen beitragen könnten.[13] Untersuchungen zeigen jedoch, dass diese unsicheren Substanzen während der Verarbeitung deutlich reduziert werden und für die meisten Menschen wahrscheinlich nicht problematisch sind.

Folglich ist es ideal, um die Aufnahme in kleinen Mengen zu halten und auch mit Ihrem Arzt zu sprechen, wenn Sie irgendeine Art von Anfragen oder Sorgen haben. Baobab ist zudem nicht gut bei Frauen untersucht worden, die schwanger sind oder stillen.

Wenn Sie Baobab für eine anhaltende Erkrankung in Betracht ziehen, stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Arzt konsultieren, bevor Sie mit der Ergänzung beginnen. Selbst-Behandlung eines chronischen Problems mit Baobab kann große Auswirkungen haben.[14]

Fazit: Warum ist Baobab so gesund?

Die Frucht enthält einige antioxidativ wirksame Polyphenole. Das Produkt wird innerhalb von Europa als Superfood gehandelt. Denn der Antioxidantiengehalt der Frucht des Affenbrotbaums ist höher als der von Goji- oder Acaibeeren.

Bei den Polyphenolen handelt es sich um sekundäre Pflanzenstoffe, die in Pflanzen als Farb- und Geschmacksstoffe enthalten sind. Diese haben eine starke antioxidative Wirkung. Zudem wirken sie entzündungshemmend sowie vorbeugend gegen Krebs. Daneben enthält es eine Vielzahl an weiteren lebenswichtigen Vitaminen und Mineralstoffen, die dem Körper in natürlicher Weise zur Verfügung gestellt werden.

Das Präparat kann einen hohen Beitrag zu einer guten Ernährungsweise und zu besserer Gesundheit leisten. Die Frucht lässt sich nachhaltig anbauen und wirtschaftlich ernten. Denn sie trocknet bereits am Baum und wird in einem trockenen Zustand geerntet. Einige Prozesse wie lange Lagerzeiten in Trocknungsanlagen entfallen dabei. Die positive Wirkung wurde bereits in etlichen Studien bewirkt.


Quellenverzeichnis

[1]: https://de.wikipedia.org/wiki/Baobab-Frucht

[2]: https://fdc.nal.usda.gov/ndb/foods/show/09544

[3]: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/30996458/

[4]: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/26612114/

[5]: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3544045/

[6]: https://www.fitbook.de/food/warum-wir-besser-auf-baobab-verzichten-sollten

[7]: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31044319/

[8]: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5694876/

[9]: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/30847147/

[10]: https://ojs.ugent.be/AF/article/view/5037

[11]: https://link.springer.com/article/10.1007/s10722-013-9964-5

[12]: https://link.springer.com/article/10.1007%2Fs12231-018-9438-y

[13]: https://edepot.wur.nl/146791

[14]: https://www.feedipedia.org/node/525

Author

Falls Sie weitere Fragen oder Anregungen zum Thema haben, können Sie mich gern kontaktieren.

  • Dr Jennifer Bülow

    Dr. med. Jennifer Bülow

    Fachärztin für Allgemeinmedizin

    Als studierte Ernährungsberaterin unterstützt Fr. Dr. med. Jennifer Bülow anderen Menschen täglich dabei, ihre Ernährung vitaler zu gestalten und einen gesünderen Lebensstil zu führen. Ihre Vision ist es, ihr großes Wissen um Nahrungsergänzungsmittel und natürliche Heilmittel mit anderen zu teilen und somit mehr Menschen zu neuen Körpergefühl zu verhelfen.

Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie aktuelle Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Thema.

Was bedeutet Baobab?
Die Bezeichnung Baobab leitet sich aus dem arabischen Ausdruck “bu-hibab” ab. Dies bedeutet übersetzt ungefähr “Frucht mit vielen Samen” und bezieht sich auf die 120 bis 200 Samen die eine Frucht des afrikanischen Baobab Baumes enthalten kann. Im Deutschen ist der Baobab auch als Affenbrotbaum bekannt.
Wie wirkt Baobab?
Die Frucht enthält einige antioxidativ wirksamen Polyphenole. Diese haben eine starke antioxidative Wirkung. Zudem wirken sie entzündungshemmend sowie vorbeugend gegen Krebs.
Welche Vitamine sind in Baobab enthalten?
Das Fruchtfleisch des Baobab wird vor allem wegen seines hohen Vitamin C Gehalts geschätzt. Pro 100 g Baobab Pulver sind durchschnittlich 200 bis 280 mg Vitamin C enthalten. Außerdem ist Baobab besonders reich an Kalium sowie Antioxidantien und Polyphenolen. Diese schützen vor oxidativen Schäden.
Wie wird Baobab angewendet?
Besonders Baobab Pulver aus dem Fruchtfleisch lässt sich vielfältig anwenden. Es hat einen süßen zitrusartigen Geschmack und kann sehr gut für Smoothies und Shakes verwendet werden. Zudem verleiht es jedem Joghurt, Müsli oder auch Salatdressing eine sommerlich frische Note.