Das Wichtigste in Kürze

Die heilsame Wirkung der Mariendistel ist bereits seit dem Mittelalter bekannt. Die Früchte der Pflanze enthalten einen wichtigen Wirkstoff, der die Bezeichnung Silymarin trägt. Der Stoff soll die Leber schützen. Das gilt insbesondere bei einer geschädigten Leber durch zu viel Alkohol, überhöhter Medikamenteneinnahme oder bei der Zufuhr anderer Schadstoffe. Das Organ wird durch den Wirkstoff zur Entgiftung und schnellen Regeneration angeregt. Des Weiteren sollen Produkte des Gewächses bei vielen weiteren Beschwerden wirken. Fabrikate, die aus den Samen der Pflanze hergestellt wurden, können ebenso vorbeugend eingenommen werden, da keine unerwünschten Mariendistel Nebenwirkungen auftreten.