Chlorella
ChlorellaDie kraftvolle Alge mit erstaunlichen Inhaltsstoffen

Chlorella Vulgaris – Die am meisten unterschätzte Mikroalge der Welt

Die Chlorellapflanze ist eine ganz spezielle Form der Süßwasseralge. Der Name "Chlorella" ist ein lateinischer Name und wird im Deutschen mit "kleines junges Grün" übersetzt. Dabei sind zwei Chlorella Algen besonders bekannt: Die Chlorella pyrenoidosa und die Chlorella vulgaris. Der Unterschied beider Pflanzen ist jedoch nur geringfügig. Mit einem hohen Anteil an Nährstoffen und im Bereich der Nahrungsergänzung wird Chlorella zum Kaufen angeboten. Die Pflanze lässt sich als Pulver oder Tablette einnehmen, um mit Chlorella zu entgiften. Dabei ist die Pflanze nach wissenschaftlichen Schätzungen auf unserem Planeten seit über 2 Milliarden Jahren zu finden. Sie gehört damit zu den weltweit ältesten Pflanzen. Weil Chlorella Algen eine hohe Anpassungsfähig besitzt, konnte sie in diesem langen Zeitraum immer wieder überleben. Außerdem ist sie mittlerweile in den meisten Ländern zu Hause. Die Chlorella Alge kommt nur in Süßwasser Gewässern vor und wird vor allem in Regionen verzehrt, in denen diese Algenform bekannt ist. Dazu gehören unter anderem Taiwan, Japan und Korea. Geschätzte 2.000 Tonnen Chlorellaalgen werden jedes Jahr produziert.

Was ist Chlorella?

Die Chlorella vulgaris ist eine Alge. Sie weist mit einem kleinen Durchmesser eine runde Form auf. Aufgrund des hohen Chlorophyll-Anteils weist die Pflanze eine grüne Farbe auf. Keiner anderen Pflanze konnte bisher ein deutlich größerer Gehalt der enthaltenden Substanz nachgewiesen werden. In seiner Struktur ähnelt Chlorophyll dem menschlichen Hämoglobin. Hämoglobin ist der Farbstoff, der dafür verantwortlich ist, dass das Blut in Rot erscheint. Chlorophyll wird bezogen auf die Ähnlichkeit auch als Blut der Chlorellapflanze bezeichnet. Die Chlorella vulgaris ist in vielen Süßwassergebieten weltweit verbreitet. Allerdings wird sie sehr oft auch für medizinische Zwecke gezüchtet, um mögliche Verunreinigungen zu verhindern. Chlorella vulgaris hat eine sehr robuste Struktur, die aus insgesamt drei Schichten besteht. Diese Schichten haben einen sehr starken Widerstand, so dass es während der Verdauung dem menschlichen Organismus kaum gelingt, diese Zellen aufzubrechen. Um jedoch für gesundheitliche Zwecke zum Einsatz zu kommen, muss die Öffnung der Schichten der Chlorellapflanze schonend erfolgen. Sonst können die Nährstoffe und Vitamine der Alge zu einem sehr großen Teil nicht verwertet werden, um mit Chlorella zu entgiften. Allerdings ist mikronisierte Chlorellapflanze noch wirksamer.[1]

Wie wirkt Chlorella?

Chlorella Algen besitzen äußerst hohe Mengen an Chlorophyll.

Vor allem für die Leber hat die Chlorella eine Wirkung von hoher Bedeutung, denn die Leberzellen werden vor den unzähligen Giften, die täglich in den Körper gelangen, optimal geschützt. Dabei hat die Chlorella keine Wirkung, wenn es sich um Zahngifte, mit Spritzmitteln belastete Lebensmittel, Umweltgifte, Schimmelpilze oder andere Verbindungen handelt. Mit Chlorophyll findet bei Chlorella die Wirkung eine komplette Entgiftung statt, die schnell über den Bereich des Darms ausgeschieden wird. Chlorophyll verbessert den Schutz und die Regenerationsfähigkeit von jeder einzelnen Körperzelle. Auf diese Art und Weise verlängert sich die Lebensdauer. So verlangsamt sich bei Chlorella die Wirkung des Alterungsprozess. Ebenso wird das Verdauungssystem und das Kreislaufsystem über Chlorophyll gestärkt. Mit der starken basischen Wirkung trägt das Chlorophyll zusätzlich zur Wiederherstellung des ausgewogenen Säure-Basen-Haushalts bei. Außerdem schützen den Körper die antioxidativen Kräfte vom Chlorophyll vor den Reaktionen freier Radikale, sodass dem Entarten von Krebszellen und Entzündungsprozesse unterbunden werden können. Das Chlorophyll schützt auch im Darm vor Krebs, indem es sich mit krebserregenden Giftstoffen zu einem Konglomerat verbindet, das über den Stuhlgang ausgeschieden wird, um mit Chlorella zu entgiften.[2]

So kann mit Chlorella eine Wirkung weiterer gesundheitsfördernder Ergebnisse erzielt werden:

  • Blutreinigung und Stimulierung die Bildung roter Blutkörperchen.

  • Verbesserung der Zellatmung und Steigerung des Sauerstoffanteils im Blut.

  • Aktivierung des Stoffwechsels.

  • Schutz der Zellwände vor enzymatischer Zerstörung von eindringenden Bakterien.

  • Verbesserte Absonderung der Verdauungssäfte.

  • Unterstützung sämtlicher Heilungsprozesse.

  • Förderung der inneren Gelassenheit.

Welches Chlorella ist das Beste?

Zusammen mit der Chlorellapflanze erreicht auch Chlorella Spirulina immer mehr an Beliebtheit.

Es gibt bei beiden Substanzen einige Gemeinsamkeiten, sowie auch Unterschiede. Bei Chlorella Spirulina geht es um Cyanobakterien, die seit über 3,5 Milliarden Jahre die Erde bewohnen und nach wissenschaftlichen Erkenntnissen die Sauerstoffanreicherung in der Ur-Atmosphäre mit beeinflusst haben sollen. Damit ist Chlorella Spirulina auch für die Gestaltung unserer heutigen Erdatmosphäre mit verantwortlich. Abhängig vom Nährstoffgehalt des Wassers und dem ph-Wert, variiert Chlorella Spirulina seine Form. Daher herrschen immer noch unterschiedliche Meinungen darüber, ob die zahlreichen vielseitigen Arten nicht zu einer Art zusammengefasst werden können.

Chlorella Spirulina enthält wertvolle Mineralstoffe, Vitamine und ist zur Entgiftung des Köpers geeignet. Der Chlorophyll-Gehalt ist im Vergleich zur Chlorellapflanze jedoch weitaus niedriger, um zu entgiften. Aus diesem Grund reinigt die Pflanze Darm, Leber und Blut geringfügig effizienter als Chlorella Spirulina. Hinzukommt, dass sich in Chlorella spezielle Wachstumsfaktoren finden lassen, die Darmflora und Zellstoffwechsel deutlich positiv beeinflussen.

Mit robusten Schichten verfügt die Chlorellapflanze über einen komplexen Aufbau. Aus diesem Grund ist die Pflanze sehr schwer verwertbar und verdaulich und der menschliche Organismus nimmt daher nur wenig der enthaltenen Nährstoffe auf, um mit Chlorella zu entgiften.

Dafür kann die Chlorellapflanze die enthaltenen Schwermetalle deutlich besser speichern. Der Grund dafür ist, dass die Zellwände nur unzureichend verdaut werden. Die Folge ist, dass sie im Darm verbleiben und sämtliche Gifte aufnehmen. Diese werden wiederum mit dem nächsten Stuhlgangs aus dem Körper ausgeschieden. Spirulina enthält dafür mehr Nährstoffe und Proteine. Die Pflanze gilt als besonders verträglich und geschmacksneutral. Die Chlorellapflanze kann unter Umständen bei empfindlichen Personen Nebenwirkungen wie Verstopfungen oder Symptome einer Entgiftung auslösen.[3]

Gegen welche Beschwerden hilft Chlorella?

Behandlung von Leber- und Darmproblemen

Die Chlorellapflanze ist ein klassisches Nahrungsergänzungsmittel, dass sich auf die menschliche Gesundheit positiv auswirken kann. Für die Leber ist die Pflanze unter anderem von großer Bedeutung. Vor eindringenden Giften reinigt die Leber den Organismus und hält auf diese Weise die Gesundheit aufrecht. Bei Schimmelpilzen oder Umweltgiften handelt es sich um toxische Substanzen. Die Leberzellen werden von Chlorellapflanzen vor den Stoffen geschützt, indem sie gebunden und über den Darm ausgeschieden werden. In verschiedenen Studien war die Auswirkungen von Chlorellaalgen in Bezug auf die menschliche Leber ein zentraler Forschungsschwerpunkt.[4]

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass bei Hepatitis C die Alge zu einer Erhöhung der allgemeinen Lebensqualität und damit verbunden zu einer Linderung der Beschwerden führt. Eine Normalisierung der Leberwerte ließ sich bei zwei Dritteln teilnehmender Probanden feststellen. Menschen, die unter einer Leberzirrhose litten, waren davon ausgeschlossen. Ähnliche Resultate kamen bei Untersuchungen einer Fettleber auf, die ebenfalls durch Chlorella aus Bio gemildert werden konnten. Mit der Reinigung des Darms reguliert die Alge in dieser Form bestehende Probleme, um mit Chlorella zu entgiften. Die Pflanze kann Dickdarmentzündungen und Verstopfungen natürlich lindern. Eine Entzündung des Dickdarms macht sich durch schleimigen Stuhl und Schmerzen im Bauchraum bemerkbar.

Stärkung des Immunsystems

Rund um die Uhr ist das menschliche Immunsystem am Arbeiten und spielt vor allem in der Gesundheit eine große Rolle. Die spezifischen Zellen vernichten eindringende Erreger und Keime.

So verhindert das Immunsystem eine Entstehung von Krankheiten und Infektionen. Die Erreger würden sich ohne die Arbeit der Zellen ungehindert vermehren. Ein funktionierendes Immunsystem sorgt in Folge dafür, dass keinerlei Erkrankungen auftreten können. Ist es wiederum geschwächt, leiden Betroffene unter verstärkter Anfälligkeit.

Chlorella aus Bio Herstellung hat eine positive Wirkung auf das Immunsystem. Die Resistenz der Viren und Bakterien wird gegenüber der Alge stark verbessert, was aufgrund eines hohen Vorkommens von Botenstoffen im Organismus zurückzuführen ist. Die Zellen können die Lage des Immunsystems und einer Infektion schneller erkennen. Ein erhöhter Anteil von Antikörpern ließ sich nach der Einnahme von Chlorellapflanzen bei allen beteiligten Personen feststellen.

Chlorella wurde sowohl in Tier- als auch in Humanstudien als immunstärkend entdeckt, obwohl die Beweise bis jetzt begrenzt sind. In einer kleinen Studie bildeten Männer zusätzliche Antikörper, wenn sie Chlorella einnahmen, als wenn sie ein Placebo einnahmen. Antikörper helfen, Eindringlinge im Körper zu bekämpfen, was bedeutet, dass dieser Befund ziemlich vielversprechend ist.[5]

Gesund abnehmen und Gewicht verlieren

Übergewicht ist grundsätzlich immer ein gesundheitliches Risiko. Es schränkt nicht nur Alltag ein, sondern erhöht auch die Wahrscheinlichkeit, an Folgekrankheiten wie Herzinfarkt oder Diabetes zu leiden. Deshalb ist der Reduzierung von Übergewicht gesundheitlich enorm wichtig.

Um erfolgreich abzunehmen, muss der Wert der Kalorien erstmal unterhalb der Energie, die verbraucht wurde, liegen. Den Gewichtsverlust kann die Chlorellapflanze ebenfalls positiv beeinflussen. Da es sich jedoch um kein „Wunder“ Abnehmmittel handelt, muss eine bewusste Ernährung und gezielte Bewegung in Ergänzung stattfinden. Der Darm wird durch den hohen Anteil an Ballaststoffen angeregt. Die Pflanze trägt zu einer besseren Ausscheidung aufgenommener Fettstoffe bei und unterstützt dadurch das Verdauungssystem nachhaltig.

Die Pflanze reduziert erhöhte Blutfettwerte und dient dadurch als hervorragende Eiweißquelle. Das Protein von der Alge ist für den Körper bestens verwertbar und kommt auch dem Aufbau von Körperstrukturen zu Gute. Die Entwicklung von Muskeln kann durch ein Bio-Produkt positiv beeinflusst werden. Die Pflanze wirkt sich positiv auf den Kohlenhydratstoffwechsel aus, da sie die aufgenommene Glucose schneller in Muskelzellen und Leber einschleusen kann. Auf diese Weise kann die Energie schnell zur Verfügung gestellt werden und Aktivitäten, wie zum Beispiel Sport, lassen sich dadurch effizienter gestalten. Bei der Erkrankung des Kohlenhydratstoffwechsels, verbessert die Alge die Vorgänge. Trotzdem sollten die Anweisungen durch den Diabetologen beachtet werden.

Entgiftung des Körpers

Der menschliche Organismus wird jeden Tag mit schädlichen Stoffen belastet.

Die Alge trägt zur Entgiftung und einer Verbesserung der gesamten Gesundheit bei. Durch ihren Aufbau gelingt es Chlorella, schädliche Substanzen zu speichern. In der Folge entfernt die Pflanze die Schwermetalle. Nachdem es die Schadstoffe gebunden hat, können diese die Bindung bis zur Ausscheidung durch den Stuhlgang nicht mehr lösen.

Die Chlorellaalge ist vor allem dann sehr effektiv, wenn Schwermetalle und die Alge innerhalb eines bestimmten Zeitfensters aufgenommen werden. Zum Beispiel ließ sich bei stillenden Müttern bis zu 30 Prozent geringere Belastung der Muttermilch mit dem Stoff Dioxin feststellen.

Tatsächlich deuten Tierversuche darauf hin, dass sie effektiv dabei hilft, Schwermetalle sowie andere schädliche Substanzen aus dem Körper zu entfernen.[6]

Zu den Schwermetallen gehören einige Elemente, die in kleinen Mengen essentiell sind, wie Eisen und Kupfer, aber diese und andere Schwermetalle wie Cadmium und Blei können in größeren Mengen giftig sein. Während es selten ist, dass Menschen gefährliche Mengen an Schwermetallen in ihrem Körper haben, können Individuen durch Umweltverschmutzung oder bestimmte Arbeiten wie Bergbau mit Schwermetallen in Berührung kommen. Bei Haustieren hat man festgestellt, dass Algen, einschließlich Chlorella, die Schwermetalltoxizität der Leber, des Gehirns und auch der Nieren abschwächen.

Darüber hinaus hat sich gezeigt, dass Chlorella hilft, die Menge an verschiedenen anderen schädlichen Chemikalien zu senken, die manchmal in der Nahrung enthalten sind. Eine davon ist Dioxin, ein Hormonstörer, der Haustiere in der Lebensmittelversorgung infizieren kann.

Dabei beruht die Wirkung der Pflanze auf ihrem Aufbau. Für die Speicherung der Gifte sind vor allem die Schichten der Pflanze beteiligt. In der heutigen Zeit kommt bei Behandlungen von Zahnärzten nur noch Silber Amalgam zum Einsatz. Bis vor einigen Jahren war die Verwendung hingegen von normalem Amalgam keine große Seltenheit. Da Amalgam den Stoff Quecksilber enthält, hat eine Studie über gesundheitliche Auswirkungen von Amalgam dazu geführt, das Material nicht mehr zu verwenden.

Die Menschen, die noch Amalgam-Füllungen in ihren Zähnen haben, profitieren besonders von der Einnahme der Pflanze, da sie schädliche Substanzen der Amalgam-Füllung neutralisieren kann.

Hilfe gegen Krebs

Die Diagnose Krebs ist ein harter Schicksalsschlag und kann starke Auswirkungen auf den kompletten Alltag eines Menschen haben. Man hat mit Chlorella keine Erfahrung, eine entsprechende Therapie zu ersetzen. Aber die Pflanze wirkt unterstützend.[7]

Zum Beispiel reduziert sie die Vermehrung und Verbreitung von tumorähnlichen Zellen und verhindert damit das Abstoßen von krebsbelasteten Zellen durch das Immunsystem des Menschen. Damit sich ein Tumor bilden kann, müssen neuartige Blutgefäße entstehen, welche die Zellen im Anschluss versorgen können. In vielen Versuchen ließ sich nachweisen, dass die Alge die Bildung von Blutgefäßen nicht zulässt.

Probanden berichten dabei über eine Verbesserung ihrer Lebensqualität.

So führte Chlorella aus Bio Herstellung bei Patienten mit Brustkrebs zu vermehrten Bewegungen im Darm, weniger Müdigkeit und nachlassende, trockene Haut. Diese Effekte lassen sich auf die antioxidantischen und antientzündlichen Eigenschaften der Alge zurückführen. Dennoch hat man mit Chlorella keine Erfahrung, die Pflanze als Naturheilmittel gegen einen möglichen Tumor ausschließlich zu nutzen. Um den Tumor des Betroffenen zu behandeln, ist eine medizinische Versorgung unausweichlich. Bei einem möglichen Krebsverdacht sollte unbedingt immer ein Arzt aufgesucht werden. Die Forschungen rund um den Krebs stecken noch tief in den Anfängen, da man auf dem Gebiet mit Chlorella keine Erfahrung hat.

Schönes Hautbild

Chlorella aus biologischem Anbau lässt sich auch für äußerliche Zwecke anwenden.

Die Alge lässt ebenfalls das Hautbild besser aussehen. Im regelmäßigen Turnus angewendet, spendet sie der Haut ausreichende Feuchtigkeit und mildert somit die Tiefe von Hautfalten. Die Alge bietet außerdem Schutz vor speziellen Warzen, die Papillomaviren ausgelöst werden können. Sie reduziert Entzündungen und vermeidet Schäden an den Zellen.[8]

So kann sie nach einem Sonnenbad zur Regeneration und Beruhigung der Haut beitragen.

In Bezug auf Sonnenschutzmittel hat man mit Chlorella bereits Erfahrung sammeln können. Die Alge dient nicht als Sonnenschutzmittel, da sie weder UV-Strahlungen noch einen Sonnenbrand vermeiden kann. Jedoch kann die Alge Mund- und Körpergerüche vermeiden, indem sie Schadstoffe über die Haut und den Körper ausscheidet.

Abhilfe bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Bei Erkrankungen von Herz-Kreislauf konnte mit Chlorella bereits Erfahrung gesammelt werden.

Die Erkrankungen gehören mitunter zu den häufigsten Todesursachen. Besonders die Menschen, die zu dieser Risikogruppe gehören, sollten vor allem ihre Ernährung und tägliche Bewegung medizinisch anpassen. Aufgrund dessen, dass durch Cholesterin die Ablagerungen in den Gefäßen hervorgerufen werden, ist eine Verringerung von tierischen Anteilen beim Essen besonders wichtig. Weiterhin kann die Pflanze wertvolle Dienste erweisen.

Die Alge trägt unter anderem zur Senkung des Cholesterinspiegels bei. Mit weniger Cholesterin im Blut wird zugleich die Wahrscheinlichkeit von Plaques reduziert. Plaques ist ein Auslöser für die Verstopfung von wichtigen Arterien, was wiederum zur Unterbrechung des Blutflusses und dadurch zu einem Herzinfarkt führen kann.

Die Alge stärkt das System von Herz-Kreislauf und beugt möglichen Erkrankungen vor. Daher dient die Pflanze als Ergänzung und sollte nicht die gesunde Ernährung und viel Sport ersetzen. Der Grund für die Wirkung soll der Anteil von Ballaststoffen sein. Dieser verhindert die Aufnahme von Zucker und Fetten und trägt zusätzlich zur Bindung von Cholesterin bei.

Kann helfen, den Cholesterinspiegel zu verbessern

Insbesondere haben eine Reihe von Forschungsstudien gezeigt, dass die tägliche Einnahme von 5 bis 10 Gramm Chlorella sowohl das Gesamt- als auch das LDL-Cholesterin und die Triglyceride bei Menschen mit Bluthochdruck und/oder leicht erhöhtem Cholesterinspiegel senkt.[9]

Die folgenden Inhaltsstoffe von Chlorella können helfen, die Blutfettwerte zu verbessern:

  • Niacin: Ein B-Vitamin, das bekanntermaßen den Cholesterinspiegel senkt.

  • Fasern: Ein Cholesterin-senkender Vertreter.

  • Carotinoide: Haben tatsächlich gezeigt, dass sie normalerweise den Cholesterinspiegel senken.

  • Antioxidantien: Schützen vor der Oxidation von LDL-Cholesterin, das nachweislich zu Herzerkrankungen beiträgt.

Regulierung des Säure-Basen-Haushalts

Die vielen ablaufenden Vorgänge des Stoffwechsels im Körper benötigen bestimmte pH-Grenzen.

Der ideale pH-Wert des Blutes hat einen Wert von 7,4, also leicht im basischen Bereich. Um jedoch die Grenzen einhalten zu können, hat der Körper Puffersysteme entwickelt. Durch die moderne Lebensführung der Menschen häufen sich körperliche und psychische Stresszustände gepaart mit einer einseitigen Ernährung. Diese erzeugt beim Abbau saure Endprodukte und es kommt häufig zur Überbelastung des Säure-Basen-Puffers. Die pH-Werte fallen dadurch in den sauren Bereich ab.

Das führt wiederum zu Gewebeveränderungen und begünstigt Krankheiten wie Bluthochdruck, Arteriosklerose, Herzkrankheiten, Arthrose, rheumatische Beschwerden und viele mehr. Saure Stoffwechselprodukte haben rein gar nichts mit sauren Produkten zu tun. Zum Beispiel werden Lebensmittel wie Sauerkraut basisch verarbeitet.

Der Stoffwechsel benötigt zur Regenerierung der Säure-Basen-Puffer basische Mineralstoffe wie Magnesium, Calcium, Eisen, Mangan und Zink. Genau hier kommt die Chlorella vulgaris zum Einsatz. Die Stoffe ermöglichen dem Stoffwechsel, die Säure-Basen Puffer wieder herzustellen und das Gewebe in einen idealen pH-Bereich zurückzuführen. [10]

Verschiedene andere voraussichtliche Vorteile

Hier sind einige der wichtigsten allgemeinen Gesundheitsansprüche:[11]

  • Fördert die allgemeine Gesundheit der Augen: Chlorella enthält Lutein sowie Zeaxanthin, 2 Carotinoide, die das Auge schützen sowie die Gefahr einer Verschlechterung der Makula reduzieren.

  • Erhält die Lebergesundheit: Es wurde gezeigt, dass Chlorella-Ergänzungen die Marker der körperlichen Gesundheit der Leber bei Menschen mit Lebererkrankungen verbessern. Es ist jedoch nicht klar, ob es einen Nutzen für gesunde und ausgeglichene Menschen gibt.

  • Geförderte Nahrungsverdauung: Viele Quellen behaupten, dass Chlorella die Verdauung erleichtert und auch Blähungen minimiert. Dennoch haben keine Forschungsstudien diese suggerierten Vorteile bewertet.

  • Lindert PMS: Unwissenschaftliche Beweise besagen, dass Chlorella die Anzeichen einer prämenstruellen Störung (PMS) lindern kann. Vielleicht eine Ausdehnung, aber Chlorella hat Kalzium sowie B-Vitamine, die beide tatsächlich offenbart worden, um PMS zu minimieren.

Obwohl es keine sichere Studie gibt, die diese Behauptungen unterstützt, könnte der Nährstoffgehalt von Chlorella theoretisch diese Vorteile haben.

Wie wird Chlorella eingenommen bzw. wie verwendet / dosiert man es?

Die Alge ist eine Gattung der Süßwasseralge und kann mit dem hohen Chlorophyllgehalt zur Entgiftung und zur Gesunderhaltung unseres Körpers beitragen.

In verschiedenen Ausführungen kann man Chlorella kaufen. Zum Beispiel Bio Presslinge, Tabletten oder als Pulver. Sowohl die Tabletten als auch die Bio Presslinge und das Pulver bestehen aus gepressten Algen.

Da die Bio Presslinge und die Tabletten sowie das Pulver unterschiedliche Mengen an Algen enthalten, hat sich eine Dosierung von Gramm oder Mikrogramm etabliert.

Dosierungsempfehlung von Milligramm oder Gramm gelten zum einen für die Tabletten und zum anderen für die Bio Presslinge und das Pulver. Die Dosierung von Tabletten, Bio Presslinge und Pulver sollte jedoch immer mit Bedacht gewählt werden und ist für eine erfolgreiche Behandlung sehr entscheidend.

Wie wird Chlorelle vulgaris dosiert?

Diese Verwendungsempfehlungen dienen nur zur Orientierung für die ersten Dosierungen von Chlorella. Sie bieten Details zu typischen Dosierungen und auch Behandlungen und sollten daher nur zu Lehrzwecken gelesen werden. Es ist notwendig, Anpassungen vorzunehmen und die für Sie richtige Dosierung zu finden, je nach Ihren eigenen, individuellen Bedürfnissen. Außerdem sollten Sie nicht vernachlässigen, dass sich unsere Bedürfnisse im Laufe der Zeit ändern können, je nach Jahreszeit, Angstzuständen, Erschöpfung oder anderen unterschiedlichen Variablen.

Manche Menschen entscheiden sich dafür, Chlorella zweimal im Jahr für 3-4 Monate einzunehmen, während andere es vorziehen, ihre Ergänzungsmittel ganzjährig einzunehmen. Ebenso nehmen manche Menschen 10 Chlorella-Tabletten (300 mg) pro Tag ein, während andere 30 Tabletten-Computer einnehmen. Es hängt von jeder Person ab, die Dosierung an seine/ihre ganz eigenen Bedürfnisse anzupassen.[12] Bitte beachten Sie, dass bisher noch kein Fall einer Überdosierung von Chlorella bekannt geworden ist.

Um die geeignete Dosis für Sie zu entdecken, achten Sie genau auf die Reaktionen Ihres Körpers sowie darauf, wie Sie sich insgesamt fühlen.

Empfohlene Dosierung für Erwachsene

Kundenerfahrungen haben tatsächlich gezeigt, dass eine tägliche Dosierung von 2-5 Gramm Chlorella (oder 10-15 300 mg Chlorella-Tabletten) erhebliche positive Auswirkungen auf die Lebensqualität hat. Mediziner und auch Ernährungsexperten empfehlen ebenfalls die tägliche Einnahme von 3-5 Gramm oder 10-15 Tabletten, um allgemeine Gesundheitsprobleme und auch Beschwerden zu vermeiden.[13]

Empfohlene Dosierung für Kinder

Pulverisierte Chlorella (oder zerkleinerte Chlorella-Tabletten) können Kindern gegeben werden. Die Dosierung muss im Verhältnis zu den Empfehlungen für Erwachsene an das Gewicht des Kindes gewöhnt werden. Zum Beispiel muss ein Kind bei einem Gewicht von 20 kg etwa 1 Gramm Chlorella oder 3 zerkleinerte Chlorella-Tabletten einnehmen.

Wann sollte man Chlorella einnehmen?

Nehmen Sie Chlorella mindestens eine Stunde vor oder nach der Einnahme von anderen Medikamenten (z. B. Antibabypille) ein. Idealerweise nehmen Sie Chlorella am frühen Morgen und verschiedene andere Tabletten am Abend ein.[14]

Wenn es einfacher ist, kann man Chlorella auch in zwei oder drei Dosen über den Tag verteilt einnehmen, anstatt alles auf einmal. Nehmen Sie Chlorella vor den Mahlzeiten und auch mit einem großen Glas Wasser ein. Da Chlorella reich an bioabsorbierbarem Eisen ist, sollten Sie zu Chlorella keinen Tee trinken. Tee kann die Aufnahme von Eisen hemmen.[15]

Neben der Einnahme von Chlorella-Tabletten ist die Verwendung von Chlorella-Pulver bei der Nahrungszubereitung sehr wichtig, insbesondere beim Verzehr von Fisch, der unweigerlich eine Vielzahl von Schadstoffen enthält. Geben Sie 1-3 Teelöffel Chlorella-Pulver bei reduzierter Temperatur (60 Grad Celsius oder darunter) oder am Ende des Kochens zu, um die Vitamine zu erhalten.

Empfehlungen für die erste Anwendung

Am besten beginnen Sie mit der Einnahme von 1-2 Chlorella-Tabletten pro Tag. Steigern Sie die Dosierung deutlich, bis Sie die gewünschte Dosis erreicht haben. Die typische empfohlene Dosierung von 10-15 Tablettencomputern pro Tag (2-5g) kann in 10 Tagen erreicht werden.

Muss ich Chlorella ganzjährig einnehmen?

Chlorella kann täglich und ganzjährig eingenommen werden. Umgekehrt kann es in Kuren von 3-4 Monaten eingenommen werden. Diese Kuren müssen zweimal im Jahr durchgeführt werden, im Frühjahr und auch im Herbst.

Nebenwirkungen von Chlorella

Chlorella wurde tatsächlich von der FDA als „normalerweise als risikofrei anerkannt“ eingestuft.

Dennoch gibt es ein paar Dinge zu beachten, wenn man Chlorella-Ergänzungen in Betracht zieht:[16]

  • Mögliche negative Auswirkungen: Einige Personen haben Übelkeit und auch Magenbeschwerden erfahren.

  • Inkonsistente Artikel: Das Nährstoffmaterial von Chlorella-Ergänzungen kann sich unterscheiden, abhängig von den Algensorten, den Wachstumsbedingungen sowie der Handhabung.

  • Auswirkungen auf das Immunsystem: In Anbetracht der Tatsache, dass Chlorella das Immunsystem beeinflusst, ist es möglicherweise nicht für Personen geeignet, die an Immunschwäche leiden oder Medikamente gegen das Immunsystem einnehmen.

Darüber hinaus ist es wichtig, daran zu denken, dass sich Nahrungsergänzungsmittel mit einigen Medikamenten verbinden können. Während Chlorella allgemein als sicher anerkannt ist und auch einige unerwünschte Wirkungen berichtet wurden, ist es möglicherweise nicht für jeden geeignet.

Kontraindikationen für Chlorella

Personen, die von Hämochromatose (Eisenüberschuss) beeinflusst sind, dürfen Chlorella nicht einnehmen, da das Präparat bioabsorbierbares Eisen enthält.

Wenn Sie gerinnungshemmende Mittel einnehmen, sollten Sie vor der Einnahme von Chlorella Ihren Arzt konsultieren. Da Chlorella Vitamin K enthält, das eine Rolle bei der Blutgerinnung spielt, kann das Ergänzungsmittel die Behandlung mit Antikoagulantien beeinflussen.

Fazit: Warum ist Chlorella so gesund?

Die Chlorellapflanze hat viele nützliche Eigenschaften und ist gesund, da die Wirkung der Pflanze breit angelegt ist.

Durch die Verminderung von Cholesterin kann die Alge Herz-Kreislauf-Probleme vorbeugen, das Hautbild verbessern, Falten auf der Haut behandeln, Gewichtsabnahme unterstützen und kommt bei der Entgiftung des Körpers zum Einsatz.

Viele gute Argumente, um Chlorella zu kaufen. Mittlerweile wurden viele Studien in den Umlauf gebracht, die Alge auf mögliche Krebserkrankung zu testen. Die Pflanze gilt als ein sinnvolles Mittel zum Erhalt der Gesundheit und zur Vorbeugung verschiedener Erkrankungen und Beschwerden. Dennoch sollte man bei einem konkreten Verdacht von Symptomen oder Krankheiten nicht auf einen Arzttermin verzichten, denn die Alge dient nur zur Unterstützung.

Ebenso sollte die Dosierung der Pflanze nicht überschritten werden. Es wurde mit Chlorella die Erfahrung gemacht, dass Nebenwirkungen nur selten ausgelöst wurden. So kann es eventuell zu Beschwerden im Bereich von Darm und Magen kommen. Dazu können unter Umständen Verstopfungen gehören. Ebenso können mögliche Entgiftungserscheinungen auftreten.[17]

Diese Erscheinungen legen sich jedoch zeitnah wieder und werden die Behandlung auch nicht langfristig begleiten. Wenn Sie Chlorella kaufen und zu sich nehmen, kann der Geschmack etwas gewöhnungsbedürftig sein. Um diesen zu entgehen, kann man bei Chlorella zwischen Alge, Bio Presslinge, Tabletten, Pulver oder Tropfen entscheiden.

Hier zeigt die Wirkung bei den Produkten keine Unterschiede. Von daher kann empfohlen werden, Chlorella zu kaufen.


Quellenverzeichnis

[1]: https://de.wikipedia.org/wiki/Chlorella

[2]: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31271028/

[3]: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31267025/

[4]: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31260772/

[5]: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/21906314/

[6]: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3654245/

[7]: https://www.gesundheit.de/ernaehrung/lebensmittel/weitere-lebensmittel/chlorella

[8]: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31253148/

[9]: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/11347287/

[10]: https://utopia.de/ratgeber/chlorella-algen-superfood/

[11]: https://onlinelibrary.wiley.com/doi/abs/10.1111/j.1747-0080.2011.01569.x

[12]: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/23865357/

[13]: https://www.liebertpub.com/doi/abs/10.1089/jmf.2006.0180

[14]: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/21297350/

[15]: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3182968/

[16]: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/26561078/

[17]: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31247939/

Author

Falls Sie weitere Fragen oder Anregungen zum Thema haben, können Sie mich gern kontaktieren.

  • Dr Jennifer Bülow

    Dr. med. Jennifer Bülow

    Fachärztin für Allgemeinmedizin

    Als studierte Ernährungsberaterin unterstützt Fr. Dr. med. Jennifer Bülow anderen Menschen täglich dabei, ihre Ernährung vitaler zu gestalten und einen gesünderen Lebensstil zu führen. Ihre Vision ist es, ihr großes Wissen um Nahrungsergänzungsmittel und natürliche Heilmittel mit anderen zu teilen und somit mehr Menschen zu neuen Körpergefühl zu verhelfen.

Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie aktuelle Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Thema.

Wofür sind Chlorella Algen gut?
Chlorella vulgaris wird nicht nur wegen der enthaltenen Mineralstoffe und Vitamine geschätzt, sondern vor allem wegen ihres hohen Anteils an dem Pflanzenfarbstoff Chlorophyll. Dieses ist dem menschlichen Hämoglobin in seiner Struktur ähnlich. Man geht davon aus, dass das Chlorophyll in Chlorella Algen entgiftend im menschlichen Körper wirkt und die Erneuerungsfähigkeit von Körperzellen positiv beeinflussen kann.
Kann Chlorella schaden?
Die Chlorella Alge gilt im Allgemeinen als gut verträglich. Bei einigen Menschen kann eine übermäßige Einnahme zu Übelkeit und Magenbeschwerden führen. Darüber hinaus sollten Personen, die Medikamente wie Gerinnungshemmer einnehmen oder einen Eisenüberschuss haben (Hämochromatose) Chlorella nicht einnehmen.
Wie lange soll Chlorella eingenommen werden?
Da bei der Chlorella Alge keine Nebenwirkungen im herkömmlichen Sinn bekannt sind, eignet sich die Algenart ideal zur täglichen Einnahme. Daneben wird Chlorella häufig kurweise über einen Zeitraum von drei Monaten supplementiert. Experten empfehlen hier eine Dosierung von 3 bis 5 Gramm täglich.